Bundesverband Briefdienste e.V. | www.briefdienste-online.de | www.bundesverband-briefdienste.de

Florian Gerster wird Präsident des Arbeitgeberverbandes „Neue Brief- und Zustelldienste e.V.“

Florian Gerster, ehemaliger Arbeitsminister für Rheinland-Pfalz wird künftig Präsident des Arbeitgeberverbandes „Neue Brief- und Zustelldienste e.V." (NBZ). Dr. Bernd Jäger gehört dem Präsidium als stellvertretender Vorsitzender an.

Der neue Arbeitgeberverband, der am 12. September 2007 gegründet wurde, vertritt die Interessen der neuen Briefdienstleister und Zustelldienste, die im Wettbewerb zum marktbeherrschenden Unternehmen Deutsche Post AG stehen. Der NBZ tritt für faire Wettbewerbsbedingungen und die Schaffung sozialer Standards ein. Ziel ist es, mit den Gewerkschaften einen Tarifvertrag für die Branche der neuen Brief- und Zustelldienste auszuhandeln, der nach Möglichkeit für Ost und West gleiche Tarifvereinbarungen vorsieht.

Für die Mitglieder des NBZ ist die Aufnahme der Briefdienstleister ins Entsendegesetz auch nach den Vorgaben des Kompromissvorschlages unverständlich. Denn der Kompromissvorschlag, der von Bundesarbeitsminister Franz Müntefering heute Morgen ins Kabinett eingebracht wurde, gereicht den Wettbewerbern der Deutsche Post AG zum Nachteil. Er verkennt vollkommen die Situation im Briefmarkt und berücksichtigt nicht die Interessen der Wettbewerber der Deutsche Post AG, die im Vergleich zu ihr unter erschwerten Marktbedingungen agieren.

Mitteilungen

Dienstag, 05. Dezember 2017
FAZ: Ermittlungen bei der Deutschen Post wegen Brief-Dumping - Die Deutsche Post soll über eine Beteiligungsgesellschaft den Wettbewerb auf dem Briefmarkt behin...

Dienstag, 05. Dezember 2017
Jahresbericht der Bundesnetzagentur: Deutsche schicken wieder mehr Briefe - Die jüngsten Marktzahlen der Bundesnetzagentur belegen: Totgesagte leben länger. Anders als in vi...

Mittwoch, 06. April 2016
FAZ: Bundesnetzagentur - Die Post hat Ärger mit der Wettbewerbsaufsicht - Wurde Konkurrenten mit versteckten Rabatten für Großkunden geschadet? Die Netzagentur untersucht ...

Montag, 07. Dezember 2015
BBD fordert Markttransparenzstelle Brief - Zu dem heute vorgestellten Sondergutachten der Monopolkommission zur Wettbewerbsentwicklung im Po...

Donnerstag, 22. Oktober 2015
70 Cent - Preiserhöhung der Deutschen Post. Portoaufschlag für Privatkunden fünfmal so hoch wie für Geschäftskunden. - Die Deutsche Post AG hat die Preise ab 1. Januar 2016 veröffentlicht. So soll das Standardporto v...

All rights reserved.